SCUBB Logo Jubilaeum Website

Vergangenes Wochenende kämpfte das NLB-Team zweimal auswärts um Punkte. Durch Verletzungen und Spielerabgabe an die NLA kamen unter anderem zwei Spieler zu ihrem NLB-Debut.

Teambild 2017 NLB


Am Samstag verlor das Team 8:0 gegen Argovia. So klar wie das Endresultat, waren aber nicht alle Spiele. Vorne weg zu erwähnen ist Anja. Mit ihrem ersten Einsatz in der zweithöchsten Liga gelang ihr ein fulminanter Auftritt. Auch wenn das Spiel im Entscheidungssatz mit 28:26 an die Gegnerin ging, so entscheidete am Ende nur ein bisschen Pech und ein wenig Glück über Sieg oder Niederlage. Herzliche Gratualtion an dieser Stelle an Anja :)



Ebenfalls ganz knapp verloren Alexis und Jano im dritten Satz 26:24. Auch Ersatzspieler Nicolas zeigte an der Seite von Joel ein gutes Doppel, das erst im dritten Satz entschieden wurde. Auch im Einzel wollte Nicolas wieder drei Sätze Spiele, aber auch dort reichte es nicht zum Sieg.
Der Rest der Begegnung ist schnell erzählt. Alexis unterlag in knappen zwei Sätzen, das Damendoppel musste sich klar geschlagen geben, Jano spielte fernab von seinem üblichen Level und im Mixed musste man verletzungsbedingt (Joel) in den Doppelmodus wechseln.


Neuer Tag - neues Glück!

Am Sonntag fuhr man im Nebel auf Bern. Jano wurde mit Philipp ersetzt, Joel durch Raphi und Nicolas durch Yves. Alexis und die Damen spielten wie am Vortag. Yves zeigte in seinem ersten NLB-Match eine hervorragende Leistung. Alexis, der immer wieder betonte, er sei bei Basel weil man hier keine Verlängerungen verliere, verlor auch an diesem Tag wieder in der Verlängerung, das Herrendoppel ging knapp an Bern. Yves und Philipp zeigten phasenweise ein wirklich gutes Spiel, auch wenns nicht zum Sieg reichte. Anja konnte nicht an ihren Exploit vom Vortag anknüpfen und Raphi feierte lauthals seinen ersten NLB-Sieg! Herzlichen Glückwunsch Raphi! :)
Das erste Herreneinzel spielte Philipp souverän und sicher nach Hause.
Das Damendoppel mit Daniela und Mo wurde im Dritten gewonnen und das Mixed mit Daniela und Alexis zeigte ein spannendes wie auch hochstehendes Spiel. Somit war Alexis doch noch siegreich in der Verlängerung! ;)

BC Uni Bern - SC Uni Basel: 4:4.